Mittwoch, 20. September 2017

"Wer billig kauft, ..."

"zahlt doppelt", heißt es manchmal. Der Spruch war noch nie so meins, aber manchmal stimmt er auch.

Manchmal zahlt man aber auch doppelt und kriegt billig dafür, wie heute bei einem Blumenversandhandel.

Das Foto hat einen prächtigen, kugeligen Lilienstrauß versprochen.
Angekommen sind lange grüne Stiele, etwas plattgedrückt für's Paket mit etwas Grün oben dran. Irgendwo dazwischen ein paar grüne Blütenknospen, die man suchen muss und von denen noch nicht eine aufgeblüht ist.

Blöd, wenn man den Strauß am gleichen Tag noch verschenken wollte, denn das Ganze sieht nicht nach Blumen aus, eher wie ein Staudensellerie aus der Gemüseabteilung.
(Und nicht mal so ein kleines Düngertütchen war dabei, pah!)

Lang lebe das Produktfoto...

Sonntag, 17. September 2017

Süße Belanglosigkeit

Samstagabend. Ich tagträume.

Ich besteige gerade meinen fünften 8000er. Vielleicht den K2, oder nun doch den Mount Everest.

Ich toure mit den jungen Rolling Stones durch die Weltgeschichte. Mal bin ich Uschi Obermaier und werde wie ein Joint durch die Band gereicht. Mal bin ich selbst Mitglied der Gruppe und schmettere ein gekonntes Solo ins Mikrofon.

Ich bin ein Comedian und rocke die Bühne. Das Publikum biegt sich vor Lachen.

Ich...


Oh. Hab' ich jetzt die Szene verpasst, in der Jennifer Aniston strippt?
Ist das Beste am ganzen Film. "Die Millers" laufen gerade.

Da sitz' ich nun, in träger Belanglosigkeit, auf meinem kaffeebefleckten Sofa, in der ausgebeulten
karierten Pyjamahose, die ich so gerne habe, und warte darauf, dass irgendwas Aufregendes passiert.
Wird es aber nicht. Nicht sowas.
(Und wenn es so wäre, wäre ich vermutlich zu lustlos und zu müde. Ich kenn' mich.
Aber wer weiß.)

Es würde helfen, wenn der Freund jetzt nackt durch die Tür käme, aber der ist gerade auf einem Klassentreffen.

Ich krame in den Sofaritzen. Krümel.


... Sind eigentlich noch Chips da?

Mittwoch, 13. September 2017

Quetiapin

"Du nimmst auch Quetiapin? Wieviel?"

"Nur 25 mg."

"Ich nehm' 75. Und ich nehm' sie mit Wodka, damit ich besser schlafen kann."

Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen: Unbezahlbar.


Dienstag, 29. August 2017

Blödmann

Die Käseplatte wird an mir vorbei gereicht. Ich suche mir ein paar Käsestücke aus und drapiere sie auf dem Teller.

Geht dem Sohn des Hauses nicht schnell genug. Er murmelt etwas von, das er zu lange warten müsste, bis das Essen bei ihm ist und dass er hier gewisse Vorrechte habe.

"Hey, benimm dich", raunt seine Frau.
Davon will er aber nichts hören.

Ich hätte ihm die Platte am liebsten ins Gesicht geklatscht.

Ruhig Brauner, ruhig...

Das bisschen Haushalt

"Wie war dein Tag?"

"Oh, furchtbar... Bla bla bla Chef, bla bla Kollegen... Und bei dir?"

"Ich hab' die Fenster geputzt."

"Oh, schön."

Undankbare Arbeit...

Samstag, 19. August 2017

Kalt genug

Der Freund braucht immer kühle Getränke. Je kälter, desto besser.

Kürzlich hat er eine Bierflasche in die Gefriere gelegt und dort vergessen.

Jetzt ist sie durchgefroren und den Deckel hat's abgesprengt.

Ich wedle ihm grinsend mit dem Fundstück vor der Nase herum.

"Ich frag nur interessehalber: Ist es dir JETZT kalt genug?"

"Oh scheiße." Er grinst zurück. "Ne, da geht noch was!"

Na dann.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Frisch entlassen

"Du hast ja Schneeweiß mitgebracht", freut sich R., als ich mit meinem Freund die Straße entlang komme.

"Lange nicht gesehen! Wie geht's dir denn? ... Also, ich wollte M. noch was für dich mitgeben."

Er schiebt mir einen Marienanhänger über den Tisch. Ich muss ihm versprechen, dass ich gut auf ihn aufpasse, denn er hat ihn von einem Wallfahrtsort mitgebracht und er sei von einem Priester höchstpersönlich geweiht worden.

Ich verspreche, ihn gut zu hüten. Er soll mir Glück bringen und er möchte wissen, wie es denn um meine Spiritualität bestellt sei.

Der ehemalige Partykönig ist gläubig geworden, sehr gläubig.

Bin geplättet.

Dankeschön für eure Kommentare, hab' mich wirklich sehr gefreut ♥